zurück
/fileadmin/Pressemitteilungen/36437201_1852966328125184_4574214245540954112_o__1_.jpg

Deutschlands erste Ballsportmesse BaSpo feiert starke

Dortmund, 01.07. 2018 – Dortmund ist ab sofort um eine Attraktion reicher. Die BaSpo, Deutschlands erste Ballsportmesse, hat ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden und eine beeindruckende Premiere hingelegt. Über 11.000 Teilnehmer wollten sich an den drei Tagen vom 29. Juni bis 1. Juni in der Messe Westfalenhallen Dortmund trotz Traumwetter das außergewöhnliche Familien- und Vereinsevent nicht entgehen lassen. Bereits jetzt steht fest, dass die BaSpo 2019 fortgesetzt wird.

Mit Familien, Sportlern, Vereinen, Funktionären und Unternehmen wurden sämtliche avisierte Zielgruppen erreicht. Die BaSpo konnte dabei mit ihrem einzigartigen Konzept aus Messe, Forum und Erlebniswelt eine riesige Bedarfslücke schließen und dadurch eindrucksvoll ihr Alleinstellungsmerkmal unter Beweis stellen. „Es ist wichtig, dass es für Vereine und Verbände ein solch neuartiges Format am Markt gibt“, sagte Reinhold Luerweg, Vorstand Marketing der SK Rollhockey des Deutschen Rollhockey und Inline Verbandes stellvertretend für alle teilnehmenden Verbände und Klubs.

Sie alle konnten sich über eine riesige bundesweite Aufmerksamkeit freuen. Medial wurden viele Millionen Menschen erreicht. Die TV-Sender RTL, Sat1, Sky sowie die Radiostationen WDR und der Dortmunder Lokalsender Radio 91.2 berichteten an mehreren Tagen teilweise sogar live von der Ballsportmesse. Eine Kooperation mit der BILD, die im Vorfeld mehrfach über die bevorstehende Messepremiere berichtet hatte und die kontinuierliche Berichterstattung der lokalen Tageszeitungen WAZ und Ruhrnachrichten sowie die einzelnen Social-Media-Kanäle der jeweiligen Vereine und Verbände rundeten das extrem breit gefächerte Medienpaket ab.

An drei Tagen ging es auf knapp 13.000 Quadratmetern im wahrsten Sinne des Wortes rund. 20 Ballsportarten konnten die Besucher aktiv ausprobieren und sich mit Profis aus der Szene messen. Darunter waren bekannte Disziplinen wie Handball, Fußball, Basketball, Tischtennis, Golf, Eishockey aber auch Badminton, Rollhockey, Baseball, Football, diverse Trendsportarten wie zum Beispiel Padel und auch der eSport fand seine Plattform. Eine wichtige Rolle spielte auch das Thema Inklusion. Der Behindertensport war in vielen Bereichen auf der BaSpo bestens integriert.

Mitten in den Erlebniswelten boten jede Menge große und kleinere Aussteller ihr Produkte an. Ein Forum mit vielen interessanten Vorträgen und Talkrunden wie zum Beispiel mit dem Trainer des Hamburger SV Christian Titz, St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig oder dem Mediendirektor des FC Bayern Stefan Mennerich rundeten das vielfältige Angebot ab.

Überall jagten Jung und Alt den unterschiedlichsten Bällen hinterher und zauberten ein ganz besonderes Flair die Westfalenhallen. „Hier herrscht teilweise schon eine fast euphorische Stimmung“, stellte Titz fest und auch Rettig war begeistert davon, was hier in Dortmund auf die Beine gestellt wurde. „Man kann den Organisatoren nur gratulieren. Ich bin von der Vielfalt dieser Messe sehr angetan. Die BaSpo kann ein Ausrufezeichen setzen, indem sie zum Sport animiert“, sagte St. Paulis Geschäftsführer. 

Auch die 165 Aussteller und Partner waren vom Verlauf und der professionellen Organisation der ersten BaSpo vollauf überzeugt und kündigten ihr Kommen im nächsten Jahr bereits an. Während am etwas besucherschwächeren Freitag und der anschließenden BaSpo-Party der Fokus auf B2B gelegt werden konnte, kamen die Händler am Samstag und Sonntag auf ihre Kosten.

Da die BaSpo-Premiere so eine tolle Veranstaltung war, gibt es natürlich ein enormes Entwicklungspotential. „Wir haben unglaublich viele positive Rückmeldungen bekommen und wichtige Erfahrungswerte sammeln können. Jetzt werden wir an einigen Stellschrauben drehen, um die Dinge zu optimieren. Die BaSpo 2019 soll in allen Bereichen noch besser und noch viel größer werden“, kündigte Çelik bereits an. „Wir nehmen den Rückenwind auf und blicken voller Enthusiasmus und Vorfreude auf die BaSpo 2019.“ Diese wird übrigens wieder am letzten Juni-Wochenende stattfinden. Dann geht es vom 28. bis 30. Juni in Dortmund wieder rund.   

Ansprechpartner

Thomas Tamberg

Pressesprecher

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok