zurück
/fileadmin/Medienecho/Bild_Deutscher_Rollsport-_und_Inline_Verband_Rollhockey.jpg

Bild v.l.n.r.: IGR-Trainer Markus Feldhoff, Niklas von der Warth (BaSpo), Nationalspielerin Carolin Reinert und Reinhold Luerweg (Rollhockey Arbeitsgruppe Marketing)

Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e.V. wird mit seiner Sparte Rollhockey Partner der BaSpo

Dortmund, 26.02. 2018 – Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e. V. und die BaSpo gehen eine Partnerschaft ein. Wenn Deutschlands erste Ballsportmesse vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in den Westfalenhallen Dortmund Premiere feiern wird, dann ist auch der über 36.000 Mitglieder starke DRIV mit seiner Sparte Rollhockey auf der BaSpo vertreten.

In der BaSpo-Erlebniswelt zeigen auf rund 200 Quadratmeter nicht nur Nationalspieler ihr Können im Rollhockey, sondern es wird auch für Jedermann Gelegenheit geben sich in diesem rasanten Sport auszuprobieren. Verantwortlich für die Gestaltung der Erlebniswelt Rollhockey wird der Leiter der Arbeitsgruppe Marketing Reinhold Luerweg mit Unterstützung seiner Firma plan projekt GmbH sein.

„Genau solche Ballsportarten sind das Salz in der Suppe der BaSpo. Die Ballsportmesse lebt von der Vielfalt ihrer Sportarten. Daher freuen wir uns sehr, dass der Deutsche Rollsport und Inline-Verband die Bühne der BaSpo für sich nutzt, um Rollhockey möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen“, sagt BaSpo-Geschäftsführer Ali Çelik.

„Mit unserer Beteiligung an der BaSpo, ergreifen wir eine einzigartige Gelegenheit Rollhockey einem größeren Publikum näher zu bringen. Und das im Herzen des Sportlandes Nordrhein-Westfalen, das traditionell zum Rollhockey-Kernland gehört. Wir freuen uns darauf, dabei Rollhockey nicht nur zu präsentieren, sondern in der BaSpo-Erlebniswelt auch für interessierte Besucher unmittelbar erlebbar zu machen“, sagt Thomas Ullrich, Mitglied im Vorstand der Rollhockey-Kommission des DRIV.

Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e.V.
Der Deutsche Rollsport und Inline-Verband e.V. (DRIV) mit Sitz in Heroldstatt vereint die Sparten Rollkunstlauf, Rollhockey, Inline Fitness- und Speedskating, Alpin und Downhill, Inline-/Skaterhockey, Rollerderby und Skateboard unter einem Dach und organisiert für über 36.000 Mitglieder ihren Sport auf Rollen. Rollhockey ist dabei eine der Gründungssportarten des DRIV und wird seit jeher mit klassischen Rollschuhen gespielt.

Rollhockey
Ein guter Rollhockey-Spieler muss seine Rollschuhe in allen Laufrichtungen perfekt beherrschen, benötigt zur Ballkontrolle und Schusstechnik große koordinative Fähigkeiten und muss sich an die taktischen Varianten einer Mannschaftssportart anpassen. Die geringe Spielfeldgröße verlangt den Spielern Sprintvermögen und Wendigkeit ab. Das rasante Tempo erfordert eine erstklassige körperliche und konditionelle Verfassung. Nicht zuletzt durch diese hohen Anforderungen an die Spieler ist Rollhockey eine der spannendsten und für Zuschauer attraktivsten Ballsportarten überhaupt. Die Schnelligkeit des Spiels macht es spannend, die intelligente Spielführung macht es überraschend und abwechslungsreich, der Teamgeist ist mitreißend und die Spielfreude auf dem Feld macht auch auf der Tribüne Spaß!

Die BaSpo
Die BaSpo findet erstmals vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in der Messe Westfalenhalle Dortmund statt und wird künftig jährlich angeboten. Aufgebaut ist die Messe auf den drei Säulen „Erlebniswelt“, „Messe“ und „Forum“. In den Erlebniswelten präsentieren sich die Ballsportarten. Hier können sich Breiten- und Leistungssportler, Vereins- und Verbandsfunktionäre, E-Sportler und Familien, kurz alle Sportinteressierten, in vielen unterschiedlichen Disziplinen nach Herzenslust ausprobieren sowie Produkte testen und Stars der spezifischen Sportszene treffen. Inmitten dieser Erlebniswelten findet die eigentliche Messe statt, die dadurch einen spielerischen und außergewöhnlichen Charakter erhält. Abgerundet wird die BaSpo durch das integrierte Forum. Hier teilen Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Medien im Rahmen von Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops ihr Wissen mit interessierten Teilnehmern. Viele Sportstars unterstützen die Messe. So sind die Fußballprofs Neven Subotic, Marcel Risse und Lewis Holtby ebenso BaSpo-Botschafter wie Tennisprofi Andrea Petkovic, die beiden Handball-Weltmeister von 2007 Dominik Klein und Christian Schwarzer, Eishockey-Nationalspieler Daniel Pietta, die Volleyball Nationalspieler Jan Zimmermann, Louisa Lippmann und Leonie Schwertmann u.v.m.

PDF Download

Ansprechpartner

Thomas Tamberg

Pressesprecher

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok