zurück
/fileadmin/Medienecho/vlnr_Reichel_Noack_Herres_Foto_Dr._Claudia_Pauli__cp-presse__zur_freien_Verfu__gung..jpg

Im Bild v.l.n.r.: Boris Reichel (Promotion Manager YONEX GmbH), Johannes Noack (Manager Vertrieb BaSpo) und DBV-Geschäftsführer Roland Herres. Foto: Dr. Claudia Pauli (cp-presse) zur freien Verfügung.

Deutscher Badminton-Verband wird Partner der BaSpo

Dortmund, 09.03. 2018 – Die BaSpo, Deutschlands erste Ballsportmesse, und der Deutsche Badminton-Verband (DBV) haben im Rahmen der YONEX German Open Badminton Championships 2018 in Mülheim an der Ruhr eine Partnerschaft abgeschlossen. So wird sich der rund 200.000 Mitglieder starke olympische Spitzenverband vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in den Westfalenhallen Dortmund bei der BaSpo-Premiere in der Erlebniswelt präsentieren.

In dieser Erlebniswelt, die vom langjährigen DBV-Partner YONEX gestaltet wird, können die Besucher der BaSpo nicht nur spektakuläre Ballwechsel von deutschen Nationalspielern bestaunen, sondern sich auch Tipps und Tricks bei den Profis sowie bei erfahrenen Trainern aus dem Badmintonsport abholen – und natürlich auch selbst den einen oder anderen Ballwechsel wagen.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dem Deutschen Badminton-Verband und die Möglichkeit, diese dynamische Rückschlagsportart auf der BaSpo präsentieren zu können. Fast jeder von uns ist in seiner Freizeit schon mal mit diesem Sport in Kontakt gekommen. Aber es gibt sicher viele Menschen, die noch nie hautnah ein Match von absoluten Könnern mitverfolgt haben. Auf der BaSpo haben sie dazu die Gelegenheit und können sich obendrein selbst ausprobieren. Genau dieses Ziel verfolgen wir mit den BaSpo-Erlebniswelten“, sagt BaSpo-Geschäftsführer Ali Çelik

„Dass wir im Rahmen der BaSpo die Sportart Badminton vorstellen können, ist für uns überaus erfreulich. Wir versuchen auf verschiedene Weise, Badminton noch bekannter in der breiten Öffentlichkeit und die Sportart letztlich zu einer Marke zu machen“, erläutert DBV-Geschäftsführer Roland Herres. Er ergänzt: „Dabei sind wir dankbar, dass uns auch im Zusammenhang mit der BaSpo die YONEX GmbH, die schon seit vielen Jahren u. a. die deutschen Badminton-Nationalmannschaften einkleidet und bei verschiedenen DBV-Veranstaltungen einen professionellen Court-Service leistet, unterstützt.“ So erwartet die Besucher der Erlebniswelt z. B. ein wettkampfgerechtes Badminton-Spielfeld.
 

Der Deutsche Badminton-Verband
Der Deutsche Badminton-Verband zählt rund 200.000 Mitglieder, die sich in 16 Landesverbände untergliedern. Deutschlandweit wird in rund 2600 Vereinen organisierter Badmintonsport angeboten. Sitz des Verbandes ist in Mülheim an der Ruhr.

Die BaSpo
Die BaSpo findet erstmals vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in der Messe Westfalenhalle Dortmund statt und wird künftig jährlich angeboten. Aufgebaut ist die Messe auf den drei Säulen „Erlebniswelt“, „Messe“ und „Forum“. In den Erlebniswelten präsentieren sich die Ballsportarten. Hier können sich Breiten- und Leistungssportler, Vereins- und Verbandsfunktionäre, E-Sportler und Familien, kurz alle Sportinteressierten, in vielen unterschiedlichen Disziplinen nach Herzenslust ausprobieren sowie Produkte testen und Stars der spezifischen Sportszene treffen. Inmitten dieser Erlebniswelten findet die eigentliche Messe statt, die dadurch einen spielerischen und außergewöhnlichen Charakter erhält. Abgerundet wird die BaSpo durch das integrierte Forum. Hier teilen Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Medien im Rahmen von Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops ihr Wissen mit interessierten Teilnehmern. Viele Sportstars unterstützen die Messe. So sind die Fußballprofs Neven Subotic, Marcel Risse und Lewis Holtby ebenso BaSpo-Botschafter wie Tennisprofi Andrea Petkovic, die beiden Handball-Weltmeister von 2007 Dominik Klein und Christian Schwarzer, Eishockey-Nationalspieler Daniel Pietta, die Volleyball Nationalspieler Jan Zimmermann, Louisa Lippmann und Leonie Schwertmann u.v.m.

PDF Download

Ansprechpartner

Thomas Tamberg

Pressesprecher

Unsere Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Für mehr Informationen lesen Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Ok